Diese Website verwendet Cookies, um dein Benutzererlebnis zu verbessern.

Verwalte deine Cookies

Wir verwenden Cookies, einige davon sind notwendig, andere sind optional. Learn more.

Unbedingt notwendig

Diese Cookies sind für die Website notwendig und können nicht deaktiviert werden.

Marketing & Analytik

Diese Cookies können von unseren Werbepartnern über unsere Website gesetzt werden.

Einstellungen

Um deine Inhalte zu individualisieren, verwenden wir Tools, die dein Web-Erlebnis personalisieren.

 

TREUE · 

DATEN · 

8 MINUTES

Mit diesen 11 Tipps wird dein Bonusprogramm zum vollen Erfolg

 
LISANNE BARNAARTPIGGY

Kunden bleiben Unternehmen und Marken treu, wenn die Erwartungen konsequent erfüllt oder übertroffen werden und das Erlebnis persönlich gestaltet wird. Mit einem Bonusprogramm erhältst du ein besseres Verständnis für deine Kunden – nicht nur bei Einkäufen, sondern bei jeder Interaktion. Mit einem Treueprogramm weißt du genau, wer deine besten Kunden sind, sodass du Prämien und Marketingbotschaft perfekt personalisieren kannst.

Aber nur ein Bonusprogramm zu „haben“ ist nicht genug. Deine Kunden müssen nämlich auch wissen, dass dein Programm existiert. Hierbei ist es wichtig, das Bonusprogramm über die richtigen Kanäle zu bewerben, damit deine Kunden sich anmelden.

Untersuchungen zeigen, dass die Teilnahme an einem Treueprogramm zu 22% bis 68% mehr Käufen führen kann. Grund genug also, dein Bonusprogramm voranzutreiben.

Die guten Nachrichten? Deine bestehenden Kanäle sind bereits der perfekte Weg, um neue Teilnehmer zu gewinnen. Lies weiter, um zu erfahren, wie du diese Kanäle nutzen kannst, um schnell und einfach viele Mitglieder zu generieren.

1. Promote das Bonusprogramm auf deiner Webseite

Bekommt deine Webseite genügend Traffic? Dann solltest du sicherstellen, dass sich deine Kunden einfach über deine Homepage, Landingpage oder sogar über ein Pop-up anmelden können.

Grundlegende Tipps

Mach es deinen Kunden so einfach wie möglich, sich über ein Formular auf deiner Webseite für das Bonusprogramm anzumelden. Über den „Formular“-Button im Piggy Dashboard kannst du im Handumdrehen eigene Felder erstellen. Denke dabei an den Namen, E-Mail-Adresse und möglicherweise weitere Felder wie das Geburtsdatum.

Beachte: Je mehr du fragst, desto weniger Leute werden konvertieren. Beschränke daher die Anzahl der Felder und mache dein Formular leicht auffindbar – denke hierbei an Website-Banner, Zielseiten, etc.

Fortgeschrittene Tipps

Mit einer Landingpage für dein Bonusprogramm kannst du deine Kunden noch besser zur Anmeldung überzeugen. Schaue die hierzu das Beispiel von O'Neill an:

  • Ein Button zum Anmelden

  • Erläuterung der Funktionsweise

  • Für was Kunden sammeln können (Ebenen & Level)

  • Wie Kunden Punkte sammeln können

Ein weiteres einfaches Beispiel: Wenn Kunden sofort verstehen und sehen, wofür sie sammeln können, werden sie eher mitmachen.

Darüber hinaus kannst du deinen Kunden auch mitteilen, wie sie ihre Punkte einlösen können, wie lange sie gültig sind und vieles mehr – Transparenz ist der Schlüssel zum Erfolg.

2. Schule deine Mitarbeiter

Deine Mitarbeiter sind die besten Promoter deines Treueprogramms. Wenn sie es nicht gut verkaufen, wird der Erfolg schwieriger.

Ganz gleich, ob du einen physischen Standort wie ein Restaurant, einen Laden oder ein Online-Geschäft betreibst – in allen Fällen müssen Kunden von deinen Mitarbeitern motiviert werden.

An einem physischen Ort kann dies beispielsweise die Begeisterung an der Kasse während des Bezahlvorgangs oder bei der Annahme der Bestellung sein. Online sollten Kunden mit dem Kundenservice per Chat oder telefonisch in Kontakt treten können.

Frage hierzu einfach deine Kunden, ob sie an deinem Bonusprogramm teilnehmen möchten und informiere sie über die Vorteile. Gleiches gilt natürlich auch für dein Online-Business. Bei jedem Einkauf sollte der Kunde die Möglichkeit haben, Mitglied des Treueprogramms zu werden.

Organisiere ein Launch-Meeting und informiere deine Mitarbeiter regelmäßig über das Programm. Berücksichtige hierbei Punkte wie:

  • Die Sammelregeln des Treueprogramms

  • Die Prämien des Bonusprogramms

  • Teilnahmebedingungen

  • Die Möglichkeit verschiedener Ebenen und Level

  • Werbepraktiken, um Kunden zur Teilnahme zu bewegen

  • FAQs

3. Widget auf deiner Webseite

Wie bereits erwähnt: Stelle sicher, dass deine Teilnehmer schnell an Bord kommen, indem du die Anmeldung für dein Bonusprogramm erleichterst.

Je länger der Anmeldeprozess dauert, desto weniger Kunden werden sich anmelden. Daher sollte die Kommunikation leicht und die Teilnahmebedingungen klar und verständlich gestaltet werden.

Ein gutes Tool dafür ist die Installation eines Widgets auf deiner Webseite. Sobald jemand deine Website besucht, sieht der Benutzer unten rechts ein Widget, auf das er klicken kann. Dort öffnet sich ein Formular mit Text, über welches sich Personen anmelden können – easy peasy, lemon squeezy 🍋

Brownies&downieS ist das perfekte Beispiel dafür, wie etwas so Einfaches wahre Wunder bewirken kann.

4. Ankündigungen in sozialen Netzwerken

Jetzt, da du die Grundlagen beherrschst und sich deine Kunden schnell und einfach anmelden können, ist es an der Zeit, für dein Bonusprogramm zu werben. Wahrscheinlich hast du bereits einige Follower auf deinen sozialen Kanälen.

Mach dir diese zunutze.

Menschen verbringen viel Zeit in sozialen Medien. Sie sehnen sich förmlich nach nützlichen, ansprechenden, lustigen oder auch schönen Inhalten.

Verwende daher qualitativ hochwertige Bilder und einprägsame Texte, um dein Treueprogramm in sozialen Medien zu bewerben. Erkläre potenziellen Teilnehmern den Nutzen des Programms, beispielsweise, dass jeder Teilnehmer direkt 10% Rabatt erhält, dass man beim 100. Einkauf für immer kostenlosen Versand bekommt oder einen Platz am Chef's Table für 1.000 Punkte. Was auch immer der Hauptvorteil deines Programms ist, lass es deine Kunden wissen. Deine Kunden sollten schnell und klar verstehen, warum sie teilnehmen sollten.

Vorankündigung:

Um deine Kunden schon jetzt zu begeistern, kannst du eine Vorankündigung machen – „In 5 Wochen startet unser Bonusprogramm".

Oder:

„Kommen Sie in den Laden und sammeln Sie Punkte für ein schönes, kostenloses Gartenset.“

Sobald dein Treueprogramm aktiv ist, solltest du es auf die Seite verlinken, auf der sich Kunden anmelden können. Hier sind einige Beispieltexte, die du verwenden kannst.

Z. B. „Melden Sie sich jetzt für unser Bonusprogramm an und erhalten Sie 10 Punkte und 15% Rabatt auf Ihren ersten Einkauf.“

Z. B. „Melden Sie sich jetzt für unser Treueprogramm an und sammeln Sie 10 Punkte. Sparen Sie weiter für ein kostenloses Nike T-Shirt.“

Du kannst sowohl organische als auch bezahlte Posts verwenden – denke immer daran, deine Zielseite unter jeder Anzeige zu verlinken, um die Anmeldung so einfach wie möglich zu machen.

5. Erinnerungen im Geschäft

Nicht nur Laden-, Restaurant- und Hotelmitarbeiter sollten für dein Bonusprogramm werben. Du kannst auch Erinnerungen und andere Werbematerialien erstellen, die du in deinen Räumlichkeiten, am Eingang oder im Schaufenster platzierst.

Denke dabei an einen Schaufensteraufkleber, Kundenkarten oder Flyer an der Kasse, einen QR-Code auf der Speisekarte, auf Bierdeckeln, der Quittung oder sogar eine Mitteilung auf einer Tafel.

Hänge die Erinnerung in der Nähe der Kasse oder Verkaufsstelle auf. Erstelle ein kleines Schild oder eine Karte, auf der der Aufbau deines Treueprogramms leicht verständlich erklärt wird.

Dies gilt selbstverständlich auch für Onlineshops – erinnere deine Kunden an der Kasse per Hyperlink oder biete deinen Kunden am Checkout die Option an, direkt teilzunehmen.

6. Verwende deinen Mailverteiler, um dein neues Treueprogramm zu bewerben

If you have a database of customers who have given permission to contact them for marketing purposes, introduce them to your campaign through this avenue. If a customer has already left personal information with you, they are already engaged with your brand and this is exactly the kind of audience you want!

7. Biete einen Anmeldebonus an

Eine großartige Möglichkeit, dein Treueprogramm zu starten, besteht darin, treuen Kunden eine Willkommensprämie für die Anmeldung anzubieten.

Denke beispielsweise an 30 Punkte als Willkommensbonus oder an ein kostenloses Produkt, das direkt im Geschäft abgeholt werden kann. Dies bietet deinen Kunden einen sofortigen Mehrwert für dein Bonusprogramm und steigert somit erheblich die Attraktivität deiner Marketingkampagne. Außerdem reagieren die Kunden normalerweise äußerst positiv auf ein nettes Angebot oder einen Rabatt.

Zum Beispiel bietet H&M 10% Rabatt auf den nächsten Einkauf, wenn du dich im Club anmeldest. TGI Friday's bietet Teilnehmern 25 Punkte als Geschenk an, sobald die Registrierung abgeschlossen wurde.



8. Mache deine Prämien attraktiv

Dies mag auf den ersten Blick offensichtlich sein, ist aber unglaublich wichtig. Mach dein Bonusprogramm zu etwas ganz Besonderem, damit es sich wirklich für deine Kunden lohnt, für Prämien zu sammeln und deinem Programm beizutreten.

Der Schlüssel liegt darin, herauszufinden, was deine Kunden wirklich von deinem Treueprogramm erwarten. Manchmal sind Kunden nur an Rabatten auf zukünftige Einkäufe interessiert, manchmal schätzen sie exklusive Waren deiner Marke, die es sonst nirgendwo anders gibt. Es hängt ganz von Marke, dem Produkttyp und der jeweiligen Zielgruppe ab. Du musst nur wissen, wonach deine Kunden suchen. Wenn du das anbietest, was sie möchten, sind die Chancen, dass sie deinem Treueprogramm beitreten, weitaus größer.

9. Biete Bonuspunkte an

Arbeite mit speziellen Bonuspunkten oder Multiplikatoren für besondere Tage oder einfach nur, um Kundendaten zu sammeln.

Denke zum Beispiel an Extrapunkte zu Weihnachten. Gib deinen Kunden ein Gefühl, bei Nichtteilnahme etwas zu verpassen (a.k.a. fomo - Fear Of Missing Out 🥸) und gestalte das Bonusprogramm spannend und unterhaltsam.

Du kannst aber auch Extrapunkte für die Bereitstellung von Zusatzdaten über Formulare, wie Geburtsdaten oder Lieblingsgerichte, anbieten. Somit kannst du mit deinem Bonusprogramm deine Kunden besser kennenlernen und infolgedessen deine Kampagnen, Prämien und Kommunikation optimieren und personalisieren.

Du wirst überrascht sein, wie viele weitere Anmeldungen du erhältst, wenn du eine Kampagne rund um einen besonderen Tag oder eine Veranstaltung mit zusätzlichen Punkten startest und dies dementsprechend bewirbst.

Kunden lieben Prämien und nichts klingt verlockender als einfach zu verdienende „Extrapunkte“.

Lass dich daher vom obigen Beispiel inspirieren, um deine Kunden zur Teilnahme zu überzeugen.

10. Starte eine mobile App für dein Bonusprogramm

Laut Technology Advice nehmen Menschen mit 59% höherer Wahrscheinlichkeit an einem Treueprogramm teil, das eine mobile App anbietet. Kein Wunder, denn eine mobile App ist überaus benutzerfreundlich an der Kasse (und geht nicht so leicht verloren wie eine Kundenkarte). Kunden können Push-Benachrichtigungen über Veranstaltungen und Rabatte erhalten. Eine mobile App ist daher viel attraktiver als eine einfache Kundenkarte.

Willst du aufs Ganze gehen? Erstelle ein gamifiziertes Treueprogramm mit einer mobilen App. Deine Kunden werden es lieben! Und weißt du, was das Tolle ist? Mit Piggy ist Gamification standardmäßig in deiner eigenen App enthalten!

11. Unterschätze nicht den Werbeeffekt deiner Produktverpackung

Eine oft übersehene Möglichkeit, dein Programm bekannt zu machen, sind die Verpackungen und Materialien, die du bereits versendest oder an deine Kunden weitergibst.

Wenn du Verpackungen verwenden möchtest, ist ein QR-Code die richtige Wahl. Auch im Geschäft kannst du QR-Codes auf deinen Kaffeetassen, der Speisekarte, Servietten, etc. anbringen.

Unternehmen können diesbezüglich eine schöne Lektion von Amazon lernen, da alle Versandverpackungen gleichzeitig eine Werbung für den kostenpflichtigen Abo-Dienst Prime sind. Ganz zu schweigen von den vielen Prime-Trucks, die in jedem Viertel der USA zu sehen sind.

Die Boxen, die du verwendest, können eine tolle Werbung für dein Treueprogramm sein. Für deine Kunden im Geschäft kannst du Tickets mit einem QR-Code in die Einkaufstüte legen, damit diese sich anmelden.

Einige weitere einzigartige Möglichkeit besteht darin, handgeschriebene Karten für Kunden zu hinterlassen. Somit hinterlässt du mit Sicherheit einen unvergesslichen, positiven Eindruck.

Du kannst auch Rabattcodes in deine Verpackung integrieren, um neben potenziellen Cross-Selling-Möglichkeiten auch neue Kunden anzulocken.

Es gibt mehrere Wege, die nach Rom führen. Es gibt nicht den einen richtigen Weg. Du kannst die Werbung für dein Treueprogramm am besten optimieren, indem du diese Tipps auf eine für dein Unternehmen zugeschnittene Weise kombinierst und umsetzt.

Wenn du diese 11 Tipps befolgst, wird dein Bonusprogramm erfolgreich beworben und dein treuer Kundenstamm wächst Woche für Woche.

Wir hoffen, dass diese nützlichen Praktiken dir den Einstieg in dein neues Treueprogramm erleichtern. Jetzt bist du an der Reihe, dafür zu sorgen, dass dein Programm erfolgreich wird. Also, worauf wartest du noch?

Wenn du noch Fragen haben solltest, kannst du dich gerne jederzeit an unser Customer Success Team wenden.

Ähnliche Artikel